Beiträge in Fachzeitschriften

Auf dieser Seite finden Sie alle Beiträge des Forschungszentrums Risikomanagement in Fachzeitschriften. Zur besseren Übersicht sind diese nach Jahren sortiert:

2018

  • Eisfeld, Th.; Knoll, L.: Risikomanagement in finanzwirtschaftlichen Standardlehrbüchern, in: ZRFC – Risk, Fraud & Compliance, 13. Jg. (2018), S. 23-30. [Link]

2017

  • Braunschmidt, J.; Trageser, C.; Knoll, L.:  "Risikomanagement im Spiegel deutscher Fachbücher", in: RISIKO MANAGER 10/2017.
  • Knoll, L.: Der Betafaktor und die Praxis, in: Corporate Finance, 4. Jg. (2017), S. 182-184.
  • Ziemer, F.; Knoll, L.: "Kleine Betas in der rechtsgeprägten Unternehmensbewertung", in: Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft, 29. Jg. (2017), S. 295-305.

2016

  • Hock, T.: Das Credit Scoring - Leitfaden zur Konzeption erfolgreicher Scoringverfahren, Studie im Auftrag des Bundesverbandes für Credit Management e.V., 50 Seiten, 2016.
  • Knoll, L.; Tartler, T.; Wala, T.: Die historische Marktrisikoprämie österreichischer Aktien. Ein Update eine Olympiade später, in: CFO aktuell, 10. Jg. (2016), S. 188-190.
  • Knoll, L.: Historische Marktrisikoprämie, Kapitalmarktzins und impliziter Risikoabschlag, in: WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 45. Jg. (2016), S. 248-252.
  • Erben R. F.: "Qualitäts- und Risikomanagement wachsen weiter zusammen – ISO 9001 Rev. 2015", in: CONTROLLERMagazin, 41. Jg. (2016), H. 3, S. 24-30. (zusammen mit Dirk Vogel)

 

2015

  • Hock, T.: Wie gut ist Ihr Scoring-Modell?, Kredit und Rating Praxis, 6/2015, S. 11 - 15.
  • Hock, T.: Risikoorientierte Kundenbewertung: Eine Fallstudie, in: Weidener Diskussionspapiere Nr. 48, 2015. 
  • Knoll, L.: Zum Hintergrund der Compliance-Welle: Wissenschaftler und Aufsichtsräte als Spiegel einer gesellschaftlichen Entwicklung, in: ZRFC – Risk, Fraud & Compliance, 10. Jg. (2015), S. 150-155.
  • Knoll, L.: Länderrisiken: Vom unvermeidlichen Regen in die vermeidbare Traufe, in: Der Betrieb, 68. Jg. (2015), S. 937-939.
  • Knoll, L.: Kruschwitz, L.; Löffler, A.: Zinszuschläge und Unternehmenswert: Vorsicht Konvexität!, in: BewertungsPraktiker (2015) H. 1, S. 14-16.

 

2014

  • Pauli, M.; Albrecht, C.: Die Erfüllung gesetzlicher Risikomanagement-Anforderungen mit Hilfe von Risikomanagement-Informationssystemen, in: CCZ - Corporate Compliance Zeitschrift, 7. Jg. (2014) H. 1, S. 17-23.
  • Knoll, L.; Ziemer, F.: Hebel, Elastizität und Risiko, in: WISU - Das Wirtschaftsstudium, 43. Jg. (2014) H. 4, S. 507-513
  • Pauli, M.; Albrecht, C.: Wachsende Bedeutung der Risikoberichterstattung in Konzernen durch DRS 20, in: BB - Betriebsberater, 69. Jg. (2014) H. 20, S. 1195-1199.
  • Göb, R., Lurz, K., Pievatolo, A.: More Accurate Prediction Intervals for Exponential Smoothing with Covariates with Applications in Electrical Load Forecasting and Sales Forecasting, in: Quality and Reliability Engineering International (2014).
  • Göb, R., Lurz, K.: Design and analysis of shortest two-sided confidence intervals for probability under prior information, in: Metrika, 77. Jg. (2014) H. 3, S. 389-413.
  • Knoll, L.; Ziemer, F.: Das sogenannte "operative Risiko", in: Risiko-Manager, 11. Jg. (2014), H. 17-18, S. 20-24.

2013

  • Ehrhardt, Jens.; Ehrhardt, Jan.; Knoll, L.: Zyklusverschiebung, Fundamentalwert und Börsenkurs, in: Corporate Finance biz, 3 (2013), S. 124-130.
  • Hock, T.: Wie kommuniziert man Anlagerisiken möglichst transparent?, in: Der Honorarberater, 7/2013, S. 26 - 27.
  • Zeugner, K.; Göb, R.; Knoll, L.: Branchenindex und systematisches Risiko, in: ZBB - Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft, 25. Jg. (2013) H. 1, S. 39-60.
  • Leidner, J., J.; Lenz, H.: Kreditinstitutionen und die Konzentration des Marktes für Abschlussprüferleistungen in Deutschland, in: DBW - Die Betriebswirtschaft (2013).
  • Gleißner, W.; Kamarás, E.; Knoll, L.: Objektfinanzierung am Beispiel einer ratingkonformen Beleihung, in: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 66. Jg. (2013), S. 1088-1092.
  • Göb, R.; Lurz, K.; Pievatolo, A.: Electrical load forecasting by exponential smoothing with covariates. In Applied Stochastic Models in Business and Industry (2013) H. 29, S. 629-645.
  • Göb, R.; Lurz, K.; Pievatolo, A.: Rejoinders to the discussions of the paper on "Electrical load forecasting by exponential smoothing with covariates". Applied Stochastic Models in Business and Industry (2013) H. 29, S. 652-658.

2012

  • Hock, T.: Credit Management und Vertrieb: Studie beleuchtet Schnittstellen, in: Credit Manager, 4/2012, S. 20 - 21.
  • Hock, T.: Wie steht es um die Zusammenarbeit zwischen Credit Management und Vertrieb? In: Credit Manager, 3/2012, S. 4.
  • Knoll, L.; Höcker, J.: PRIMA DE RISC A CAPITALULUI PROPRIU PE PIE?ELE DE CAPITAL DEZVOLTATE: SEMNAL DE ÎNCEPUT PENTRU NOI NIVELE MAI MODESTE? The Equity Risk Premium in Developed Capital Markets: Starting Signal for a New Modesty? (zweisprachige Veröffentlichung), in: The Valuation Journal, Vol. 7 (1), S. 4-31.
  • Erben, R., F.:  "Mobile Computing & BYOD: die Risiken aus der Tasche", in: E-Commerce-Magazin, 15. Jg. (2012), H. 6, S. 36 f.
  • Erben, R., F.:  "Quo vadis Risikomanagement?", in: DOKmagazin, o. Jg. (2012), H. 1, S. 50-53.
  • Erben, R., F.: "Datendiebstählen den Riegel vorschieben", in: wissensmanagement, 14. Jg. (2012), H. 3, S. 36 f.
  • Knoll, L.; Tartler, Th. ;Wala, Th. : „Die österreichische Marktrisikoprämie für Unternehmensbewertung und Altersvorsorge“, in: CFO aktuell, Aprilausgabe, 6. Jg. (2012), S. 48-51.
  • Knoll, L.: „Das gleichnamige Risiko“, in: BewertungsPraktiker, Ausgabe 1 (2012), S. 11-14.
  • Erben, R.F.: „Risikomanagement - Der Schlüssel zum Erfolg“, in: Unternehmensjurist, Ausgabe 1 (2012), S. 34-37.

2011

  • Knoll, L.: „Eurokrise: Risikosummen systematisch überschätzt“, in: Kreditwesen, Bd. 23 (2011), S. 32-33.
  • Knoll, L.; Fleischer K.: „Risikoanalyse: Beta-Surrogate“, in: Wirtschaft und Management, Bd. 15 (2011), S. 41-60.
  • Knoll, L.; Ehrhardt, J.: „Wer mehr Geld will, muss mehr Sicherheiten bringen“, in: Ärzte Zeitung vom 20.6.2011, S. 12.
  • Knoll, L.; Wala, Th.; Haslehner, F.: „Unternehmenssteuerung in der Krise mittels Break-Even-Analyse“, in: BBK - Buchführung, Bilanzierung, Kostenrechnung, 3. Jg. (2011), S. 775-785.

  • Knoll, L.; Gleißner, W.: „Konsistente Bewertung von Eigen- und Fremdkapital durch ratingabhängige Risikozuschläge: ein Vorschlag für KMU“, in: Betriebs-Berater, 66. Jg. (2011), S. 2283-2285.

  • Knoll, L.; Wenger, E.: „Marktrisikoprämie versus Laufzeitprämie“, in: Bewertungspraktiker, 6. Jg. (2011), Heft 3, S. 18-21.
  • Knoll, L.; Tartler, Th.: „Alles hat ein Ende …“, in: Corporate Finance biz, 2. Jg. (2011), S. 409-413.
  • Knoll, L.; Wenger, E.; Tartler, Th.: „Die Marktrisikoprämie nach den Vorgaben des IDW: Ein empirischer Vertretbarkeitstest“, in: Zeitschrift für Steuern und Recht, 8. Jg. (2011), S. 47-56.

  • Erben, R. F.: "Risikomanagement: Wenn Wissen doch Macht ist", in: wissensmanagement, 13. Jg. (2011), H. 3, S. 50 f.
  • Erben, R. F.: "Mit Risiko-Management gegen Stuxnet & Co.", in: Computerwoche, o. Jg. (2011), H. 10, S. 36 f.
  • Erben, R. F.: "Das Undenkbare kalkulierbar machen", in: Risikomanagement, Sonderbeilage Nr. 2/März 2011 der Financial Times Deutschland vom 29. März 2011, S. 2.
  • Erben, R. F.: "Mit Risiko-Management gegen Stuxnet & Co.", in: Computerwoche, 38. Jg. (2011), H. 10 vom 07. März 2011, S. 36 f.
  • Erben, R. F.: "Risikopolitik", in: Risk, Compliance & Audit (RC&A), 3. Jg. (2011), H. 1, S. 1.
  • Knoll, L.: "Aktienbeleihung: Pauschalansatz oder VaR", in: RISIKO MANAGER , Köln 2011, S. 14-19 (gemeinsam mit Th. Wala und F. Ziemer).
  • Knoll, L.: "Viele versus repräsentative Daten: Das Dilemma der historischen Marktrisikoprämie" (gemeinsam mit Th. Wala und F. Ziemer), in: Bewertungspraktiker, 6. Jg. (2011), Heft 1, S. 36-41 (gemeinsam mit Th. Wala und F. Ziemer).
  • Erben, R. F.: "Statistisch gesehen ... ", in: Risk, Compliance & Audit (RC&A), 3. Jg. (2011), H. 4, S. 1.
  • Lenz, H.: "EU-Grünbuch zur Abschlussprüfung: Evidenzbasierte Beurteilung ausgewählter Reformvorschläge durch die Prüfungsforschung", in: Zeitschrift für Recht & Rechnungswesen (RWZ), (2011), Heft 7-8, S. 198-203.

2010

  • Erben, R. F.; Offerhaus, J.; Sitt, A.: "ISO 31010 Risk Assessment - Inhalte und Nutzen des neuen internationalen Standards zur Risikoidentifikation und -bewertung (Teil 1)", in: Risk, Compliance & Audit (RC&A), 2. Jg. (2010), H. 5, S. 32-38.
  • Erben, R. F.; Offerhaus, J.; Sitt, A.: "ISO 31010 Risk Assessment - Inhalte und Nutzen des neuen internationalen Standards zur Risikoidentifikation und -bewertung (Teil 2)", in: Risk, Compliance & Audit (RC&A), 2. Jg. (2010), H. 6, S. 34-38.
  • Erben, R. F.: "Der Compliance-Komplex", in: Risk, Compliance & Audit (RC&A), 2. Jg. (2010), H. 4, S. 1.
  • Thome, R., Hensler, T., Pauli, M.: Informationsverarbeitung beim Supply-Chain-Risikomanagement. In: WISU, 39. Jg.(2010) 12, S. 1512-1523.
  • Erben, R. F., Fornefett, A., Pauli, M.: "Integriertes Performance- und Liquiditätsmanagement. Ansatz für eine konsistente Steuerung von Portfolio- und Cashflow-Risiken", in: RISIKO MANAGER, 5. Jg. (2010), H. 16, S. 20-25.
  • Lenz, H., Diehm, J.: "Einfluss der Finanz- und Wirtschaftskrise auf die Risikoberichterstattung im SDAX", in: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 7-8 (2010), S 385-394.
  • Knoll, L.: "Planungsrechnung zwischen Risikoberücksichtigung und Zweckadäquanz", Sonderdruck in: Deutsches Steuerecht 12/2010.
  • Knoll, L.: "Die Risikovorsorge-Pyramide und ihre Konsequenzen - ein etwas anderer Bad-Bank-Vorschlag", in: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 10/2010.
  • Pauli, M.: "Informationssysteme sind die Basis", in: Risikomanagement, Sonderbeilage Nr. 1/März 2010 der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 03. März 2010, S. 14.
  • Erben, R.: "Risikomanagement 2.0 sichert und steigert den Unternehmenswert", in: Risikomanagement, Sonderbeilage Nr. 1/März 2010 der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 03. März 2010, S. 2.
  • Erben, R.; Pauli, M.: "Get ready to manage risks!", in: Business Integrator (2010) H. 9, S. 4-6.
  • Knoll, L.: "Die sichere Anlage in Zeiten von Credit Default Swaps", gemeinsam mit E. Wenger, in: CFO aktuell, 4. Jg. (2010), S. 175-177.
  • Knoll, L.: "Äquivalenz zwischen signifikanten Werten des Beta-Faktors und des Bestimmtheitsmaßes", in: Die Wirtschaftsprüfung", 63. Jg. (2010), S. 1106-1109.
  • Knoll, L.: "Die Marktrisikoprämie nach den Vorgaben des IDW: Ein empirischer Vertretbarkeitstest"., in: Zeitschrift für Steuern und Recht, 7. Jg. (2010), S. 47-56 (gemeinsam mit E. Wenger und Th. Tartler).

2009

  • Erben, R.F.: "Cash macht fesch!", in: Risk, Compliance & Audit (RC&A), 1. Jg. (2009), H. 4, S. 1.
  • Erben, R.F.: "Was können Chirurgen von Bankern lernen? Und vice versa?", in: Zeitschrift für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie (HTG),23. Jg. (2009), H. 3, S. 164-169.
  • Erben, R.F.: "Von Schlangen und Kaninchen", in: Risk, Compliance & Audit (RC&A), 1. Jg. (2009), H. 1, S. 1.
  • Hock, T.: Währungsanlagen emanzipieren sich, in: Finanz und Wirtschaft, 02. Dezember 2009. 

2008

  • Lenz, H.: "Rationalität, Emotionalität und Moralität – Zur Begründung moralischer Normen", in: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (ZfbF), Sonderheft 58/08, „Unternehmensethik und Corporate Social Responsibility – Herausforderungen an die Betriebswirtschaftslehre“, hrsg. von A. Scherer und A. Picot, 2008, S. 93-115.
  • Lenz, H.: Ethische Grundlagen der Wirtschaftsprüfung. Erscheint in: Der Konzern, Oktober 2008.
  • Erben, R.F.: "A funny thing happened to me this morning ...", in: Zeitschrift Risk, Fraud & Governance (ZRFG), 3. Jg. (2008), H. 6, S. 241.
  • Erben, R.F.: "Risiko 'Manager'", in: Zeitschrift Risk, Fraud & Governance (ZRFG), 3. Jg. (2008), H. 5, S. 193.
  • Erben, R.F.: "Credit Management als Baustein der wertorientierten Unternehmensführung", in: RISIKO MANAGER - Sonderheft Credit Management, Köln 2008, S. 2.
  • Erben, R.F.: "Risikomanagement - was war, was wird?", in: Erben, R. F. [Hrsg.]: RISIKO MANAGER - Jahrbuch 2008, Köln 2008, S. 6 f.
  • Knoll, L.: "Börse-Spiel ohne Kontrolle", in: Wiener Zeitung vom 10.11.2008, S. 11.
  • Knoll, L.: "Marktrisikoprämien bei langfristigen Anlagehorizonten. Welche Vergütung ist für das Risiko von schweizerischen AKtien ausreichend?", (gemeinsam mit E. Wenger), in: Der Schweizer Treuhänder, 82. Jg. (2008), S. 654-661.
  • Knoll, L.: "Zocker-Zone Meinl Bank: Tu felix Austria?", (gemeinsam mit E. Wenger) , in: Der Standard vom 22.8.2008, S. 35.
  • Knoll, L.: "Beta-Faktor: Wider die Peer-Grouperitis", in: Bewertungspraktiker, 3. Jg. (2008), S. 13-14.
  • Knoll, L.: "Der Aufsichtsrat in der Code reloaded-Ära: Skandale als Business as usual?", in: Aufsichtsrat aktuell, 4. Jg. (2008), Heft 3, S. 4-5.
  • Knoll, L.: "Marktrisikoprämien für Unternehmensbewertung und Altersvorsorge in Österreich", (gemeinsam mit Chr. Schneider), in: Europäische Wirtschaft und Management, Bd. 8 (2008), S. 81-109.
  • Knoll, L.: "Kreditkrise und Milliardenabschreibungen: Kann man Bankbilanzen noch trauen?", in: VR-News 1/2008, S. 4.

2007

  • Lenz, H.: "Rechnungslegungs- und Prüfungsvorschriften für KMU in der EU: Abschaffung statt Vereinfachung", in: Betriebs-Berater (BB), 62. Jg., 2007, S. I.
  • Lenz, H.: "Nutzen von Unternehmensratings nach Basel II für die Prüfung des Lageberichts", in: Die Wirtschaftsprüfung (WPg), 60. Jg., 2007, S. 279-288, (zusammen mit A. Fiebiger).
  • Knoll, L.: "Kleines Beta - kleines Bestimmtheitsmaß: großes Problem?", (gemeinsam mit J. Ehrhardt und F. Bohnet), in: CFO aktuell, 1. Jg. (2007), S. 210-213.
  • Knoll, L.: "Der Risikozuschlag in der Unternehmensbewertung: Was erscheint plausibel?", in: Deutsches Steuerrecht, 45. Jg. (2007), S. 1053-1058.

2006

  • Erben, R.F.: "Auswirkungen von Solvency II auf den Risikotransfer von Unternehmen", in: Zeitschrift Risk, Fraud & Governance (ZRFG), 1. Jg. (2006), H. 3, S. 118-125 (zusammen mit Frank Romeike).
  • Erben, R.F.:  "Die Assekuranz steht an einer chancenreichen Weggabelung", in: Versicherungswirtschaft, 61. Jg. (2006), H. 16, S. 1301-1305 (zusammen mit Frank Romeike).
  • Erben, R.F.:  "Solvency II: Neue Herausforderungen für den Vertrieb", in: AssCompact, o. Jg. (2006), H. 8, S. 2-4 (zusammen mit Thorsten Hein und Frank Romeike).
  • Erben, R.F.: "Solvency II: Neue Chancen für die Assekuranz", in: RISIKO MANAGER, 1. Jg. (2006), H. 10, S. 1-7 (zusammen mit Matthias Müller-Reichart und Frank Romeike).
  • Hock, T.: Abschreckend niedrige Risikoaufschläge, (mit Hansjörg Schmidt und Markus Thöny), in: Neue Zürcher Zeitung, 15. Mai 2006.
  • Lenz, H.: "Haftungsregelungen bei Abschlussprüfern – ein Plädoyer für mehr Markt", in: Betriebs-Berater (BB), 61. Jg., 2006, S. I.
  • Lenz, H.: "Abschlussprüfer und Börseneinführungspublizität: Die Qualität der Anhangsberichterstattung in Emissionsprospekten nach HGB, IAS und US-GAAP im Vergleich", in: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (ZfbF), Jg. 58, November 2006, S.  889-927, (zusammen mit M. Möller).
  • Pauli, M.: "Informationsgetriebenes Risikomanagement (Studienblatt)", in: Wirtschaft und Studium 35 (2006) 7, Düsseldorf 2006 (zusammen mit Rainer Thome).
  • Knoll, L.: "Risikozuschlag und objektivierter Unternehmenswert im aktienrechtlichen Spruchverfahren: Einmal CAPM und zurück?", in: Zeitschrift für Steuern und Recht, 3. Jg. (2006), S. 468-477.
  • Knoll, L.: "Risikoprämien bei Eigen- und Fremdkapital – vergleichbare Größen?", (gemeinsam mit Ph. Vorndran und St. Zimmermann), in: FINANZBETRIEB, 8. Jg. (2006), S. 380-384.

2005

  • Erben, R.F.: "Risikomanagement im Handel, Teil 2 – Irritationen rund um die Marke vermeiden", in: Der CreditManager, 4. Jg. (2005), H. 4, S. 8-12 (zusammen mit Frank Romeike).
  • Erben, R.F.:  "Risikomanagement im Handel, Teil 1 – Die eigentlichen Werttreiber werden ausgeblendet", in: Der CreditManager, 4. Jg. (2005), H. 3, S. 17-20 (zusammen mit Frank Romeike).
  • Erben, R.F.:  "Wie sicher ist unsicher genug?", in: RISKNEWS, 2. Jg. (2005), H. 3, S. 14-15 (zusammen mit Frank Romeike).
  • Erben, R.F.:  "Airbag und Sicherheitsgurt?", in: RISKNEWS, 2. Jg. (2005), H. 2, S. 14-15 (zusammen mit Frank Romeike).
  • Erben, R.F.:  "Rundungsfehler – Lehren aus dem Pentium-Bug", in: RISKNEWS, 2. Jg. (2005), H. 1, S. 50-53.
  • Erben, R.F.:  "Gefühl oder Verstand? – Risikomanagement-Informationssysteme", in: RISKNEWS, 2. Jg. (2005), H. 1, S. 14-15 (zusammen mit Frank Romeike).
  • Lenz, H.: "Auditor Choice by IPO Firms in Germany: Information or Insurance Signalling?", in: International Journal of Accounting, Auditing, and Performance Evaluation (IJAAPE), Vol. 2, No. 3, 2005, S. 300-320, (zusammen mit M. Ostrowski).
  • Knoll, L.: "Die Ermittlung des Beta-Faktors im CAMP bei aktienrechtlichen Zwangsabfindungen", in: Unternehmensbewertung und Management, 3. Jg. (2005), S. 174-178.

2004

  • Hock, T.: Risikoprämie ist gering, in: Handelszeitung, 20. Dezember 2004.
  • Teichmann, C.: "The European Private Company", in: European Company Law, Issue 4, December 2004, 162-165.
  • Lenz, H.: "Abschlussprüfung und Enforcement nach dem Bilanzkontrollgesetz – Zwei Fallbeispiele", in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP), Heft 3, 2004, S. 219-238.
  • Lenz, H.: "Beschränkung von Beratungstätigkeiten durch Abschlussprüfer: Mangelhafter Umgehungsschutz im Entwurf des BilReG", in: Betriebs-Berater (BB), 59. Jg., 2004, S. 707-712.
  • Teichmann, C.: "Restructuring Companies in Europe - from a German Perspective", in: European Business Law Review (EBLR) 15 (2004), 1325-1341.

2003

  • Erben, R. F..: "Erlösmodelle für Mobile Communities" , Arbeitsberichte des Lehrstuhls für Allgemeine und Industrielle BWL an der Technischen Universität München, München 2003 (zusammen mit Ralf Reichwald, Natalie Fremuth und Andreas Tasch).
  • Knoll, L.: "Der Kodex ist da – was nun? Perspektiven von Eigenkapitalinvestoren nach Inkrafttreten des Austrian Code of Corporate Governance", (gemeinsam mit W. Rasinger und Th. Wala), in: Finanznachrichten, Heft 19/2003, S. 7-10.

2002

  • Hock, T.: Das Verhalten der Marktakteure macht Wechselkursprognosen unmöglich, in: Börsenzeitung, 12. November 2002.
  • Lenz, H.: "Sarbanes-Oxley Act of 2002 – Abschied von der Selbstregulierung der Wirtschaftsprüfer in den USA", in: Betriebs-Berater (BB), 57. Jg., 2002, S. 2270-2275.
  • Lenz, H.: "Der Fall Enron – Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung im Kreuzfeuer der Kritik", in: Betriebs-Berater (BB), 57. Jg., Heft 10 vom 6. März 2002, Seite I.
  • Lenz, H.: "Die Durchsetzung von Rechnungslegungsnormen bei kapitalmarktorientierten Unternehmen", in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP), Heft 3, 2002, S. 245-262, (zusammen mit M. Bauer).
  • Teichmann, C.: "Die Europäische Aktiengesellschaft - Das Flaggschiff läuft vom Stapel", gemeinsam mit Peter Hommelhoff, in: Schweizerische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (SZW/RSDA) 2002, 1-12.
  • Teichmann, C.: "Corporate Governance in Europa", in: Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (ZGR) 2001, 645-679.
  • Teichmann, C.: Gemeinschaftssymposion der Zeitschriften ZHR/ZGR zu "Corporate Governance": Bericht über die Diskussion zu den Referaten Schwark und Bernhardt, in: Peter Hommelhoff / Marcus Lutter / Karsten Schmidt / Wolfgang Schön / Peter Ulmer (Hrsg.), Beiheft 71 ZHR "Corporate Governance", 2002, 131-135.

2001

  • Lenz, H.: "Unabhängigkeit des Abschlussprüfers und Non-Audit Services – Neue Vorschriften der SEC", in: Betriebs-Berater (BB), 56. Jg., 2001, S. 299-304.
  • Knoll,L.: Rezension zu Bettina Bokelmann: “Personelle Verflechtungen über Aufsichtsräte”, in: management revue, 12. Jg. (2001), S. 255-259.

2000

  • Lenz, H.: Bessere Qualität der Abschlussprüfung durch das KonTraG? In: Consultant, Heft 2, März 2000, S. 48.

1998

  • Lenz, H.: Zusammenschlüsse zwischen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, EG-Wettbewerbsrecht und Prüferkonzentration auf dem deutschen Markt. In: Wirtschaftsprüferkammer-Mitteilungen (WPK-Mitt.), 37. Jg. 1998, S. 189-197.

1997

  • Lenz, H.: Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich durch die Institution Abschlußprüfung. Eine Beurteilung der Regelungen im Referentenentwurf eines Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich aus ökonomischer Sicht. In: Betriebs-Berater (BB), 52. Jg., 1997, S. 1523-1529, (zusammen mit M. Ostrowski).

1996

  • Knoll, L.: Commentary on Mark Wahrenburg: ”Hedging Oil Price Risk: Lessons from Metallgesellschaft”, in: Research Symposium Proceedings, Winter 1996 - Part II, Chicago Board of Trade, S. 49-58.

1989

  • Lenz, H.: Urteilsbegründung bei betriebswirtschaftlichen Prüfungen - Indirekte Prüfungen als statistische Begründung rationaler Erwartungen. In: Zeitschrift für Betriebswirtschaft (ZfB), 59. Jg., 1989, S. 1353-1366.
  • Lenz, H.: Zum Begriff der Unternehmensethik. Entgegnung zu einem Beitrag von H. Steinmann und A. Löhr. In: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (ZfbF), 41 Jg., 1989, S. 318-324, (zusammen mit St. Zundel).