RMZ 3: Finanzberichterstattung und Risikomanagement


Die Veranstaltung "Finanzberichterstattung und Risikomanagement" vermittelt einen Überblick über die Darstellung von Chancen und Risiken in der Finanzberichterstattung von Industrie- und Handelsunternehmen, z.B. in Jahres- und Konzernabschlüssen, in Zwischenberichten und Ad-hoc-Mitteilungen. Für bestimmte Gesellschaften existiert eine gesetzliche Verpflichtung zur Einrichtung eines sog. Risikofrüherkennungssystems.

Der Lagebericht einer Kapitalgesellschaft hat etwa eine ausgewogene und umfassende, dem Umfang und der Komplexität der Geschäftstätigkeit entsprechende Analyse des Geschäftsverlaufs und der Lage der Gesellschaft zu enthalten, wobei bedeutsame finanzielle Leistungsindikatoren, z.B. Bilanzkennzahlen, einzubeziehen und unter Bezugnahme auf die im Jahresabschluss ausgewiesenen Beträge und Angaben zu erläutern sind. Von besonderer Bedeutung ist, dass im Lagebericht die voraussichtliche Entwicklung mit ihren wesentlichen Chancen und Risiken zu beurteilen und zu erläutern ist. Der kürzlich eingeführte sog. "Bilanzeid" der geschäftsführung umfasst auch diese Angaben. Ferner soll der Lagebericht auch eingehen auf die Risikomanagementziele und -methoden der Gesellschaft in Bezug auf Finanzinstrumente. Die Ausführungen werden anhand praktischer Beispiele aus Geschäftsberichten verdeutlicht.


Anrechnung

2 SWS, 3 ECTS

  • Business Management
  • RMZ

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über SB@Home.