RMZ 2: Stochastische Modelle des Risikomanagements


Die Veranstaltung vermittelt die Grundlagen stochastischer Modelle und stochastischer Analysemethoden im Risikomanagement. Zur Orientierung der Risikoanalyse dient das in der industriellen Statistik entwickelte Six-Sigma-Schema: Risiken identifizieren. Risiken messen, Risikostatus auf Grundlage von Messungen ermitteln, Risikostatus durch Maßnahmen verbessern, Risikostatus überwachen. Die für diese Schritte erforderlichen stochastischen Verfahren werden dargestellt und in Bezugnahme auf die vorausgehende Veranstaltung RMZ 1 - Risikomanagement gewürdigt. Operationale Übungen erfolgen mit den Programmiersprachen Mathematica und R.

Die Veranstaltung hat drei Ziele:

  1. Die Teilnehmer erhalten einen strukturierten Überblick über die stochastischen Methoden des Risikomanagement.
  2. Die Teilnehmer sind in der Lage, das Potenzial und die Sinnfälligkeit stochastischer Methoden im Rahmen des Risikomanagement angemessen einzuschätzen.
  3. Die Teilnehmer verfügen über die Grundlagen der Operationalisierung stochastischer Methoden.

Anrechnung

4 SWS, 5 ECTS

  • Mathematik
  • Wirtschaftsmathematik
  • RMZ

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über SB@Home.