3. RMIS-Risk Management Information Systems

Nachdem sich die IT-Unterstützung des Risikomanagements lange Zeit in der Anwendung einfacher Tabellenkalkulationsprogramme erschöpfte, versprechen spezielle Risikomanagement-Informationssysteme (RMIS) durch ein vereinfachtes und übersichtliches Handling, die Automation von Teilaufgaben sowie durch umfassende, entscheidungsunterstützende Funktionen inzwischen nachhaltigen Erfolg. Neben eine Effizienzverbesserung können RMIS durch die erleichterte Integration der Mitarbeiter auch einen Beitrag zur Verbesserung der Risikokultur leisten.

Im Rahmen des Forschungsfelds "Risk Management Information Systems (RMIS)" befasst sich das FZRM mit Ansätzen primär mit folgenden Fragestellungen:

  • Analyse und Evaluation verfügbarer RMIS-Standardapplikationen und Simulationstools hinsichtlich Leistungsumfang, Einsatzbedingungen und Integrationsfähigkeit in die bestehende IT-Landschaft
  • Beratungsansätze für die Auswahl und Implementierung von RMIS
  • Beobachtung und Analyse der RMIS-Marktentwicklung aus Sicht der Anbieter und Nachfrager
  • Entwicklungspotenziale von RMIS

Nach oben